Wissenswertes

Vorrangig wird der 4 Wellenlängen Laser zur Entfernung von Laien- und Profitätowierungen, Permanent-Make-up sowie Schmutztätowierungen eingesetzt. Die 4 Wellenlängen ermöglichen die in der Regel vollständige narbenfreie Entfernung von Tätowierungen in allen Farben.

Laientätowierungen benötigen bei Behandlung mit dem QX Max, bis zur vollständigen Entfernung, häufig vier bis sieben Behandlungssitzungen. Profitätowierungen erfordern aufgrund der höheren Pigmentdichte und Farbenvielfalt zwischen 8 und 12 Sitzungen.

Die Entfernung mit dem Laser ist die effektivste und gleichzeitig eine schmerzarme und narbenfreie Methode, um sich von Tätowierung zu trennen. Bei einer fachgerecht angebrachten Tätowierung befinden sich die Pigmente der Tinte in der mittleren Hautschicht, der sogenannten Dermis. Nur hier bleibt das Tattoo weitgehend farbecht erhalten. Sind die Farbpigmente zu oberflächlich gestochen, dann verschwinden sie mit der Zeit von selbst, da sich die äußere Hautschicht regelmäßig erneuert. Bekommt ein Tattoo nach einiger Zeit “Löcher”, dann ist davon auszugehen, dass der Tätowierer hier nur die äußere Hautschicht getroffen hatte.

Bei der Entfernung des Tattoos mit einem Laser fährt man berührungslos der Zeichnung nach und erhitzt gezielt die Farbpigmente. Durch die starke Energie geraten sie in Schwingungen bis sie in kleinste Farbpartikel aufbrechen. Diese Teilchen können dann vom Immunsystem abgebaut werden. Von Behandlung zu Behandlung verblasst das Tattoo mehr und mehr. Aufgrund der Farbeinstellung des Lasers und wegen des kurzen Impulses bleibt die Haut unversehrt.

Alternativen

Zwar gibt es alternative Behandlungsmethoden, sowie Cremes für die Heimanwendung und Behandlungen mittels Schwefel- und Milchsäurelösungen. Da es bei der Tattooentfernung jedoch um eine ernstzunehmende Sache geht und mit intensiver Beratung verbunden ist, raten wir von solch fragwürdigen Vorgängen ab.

UV-Strahlen

Auf Sonnenbäder sollte vor und während der Laserbehandlung verzichtet werden.

Schmerzempfindung

Wir setzen ein medizinisches Hautkühlsystem von Zimmer Medizin Systeme ein, welches die Entfernung Ihres Tattoo nahezu schmerzfrei macht. Dies ist möglich mittels eines Gebläses, welches -30°C kalte Luft auf die Hautoberfläche leitet und so das Nervensignal stark minimiert.

Medikamente

Bei Einnahme von Medikamenten, sollte man vor der ersten Laserbehandlung einen Arzt konsultieren. Falls Sie blutverdünnende Medikamente nehmen, sollten diese mindestens eine Woche vor der ersten Laserbehandlung abgesetzt werden.

Schwangerschaft

Werdenden oder stillenden Müttern raten wir generell von Strahlenbehandlungen ab.